back

Wanderführer: Mal wieder wandern
in Bonn und Umgebung

zu den schönsten Orten aus dem VCD Stadt-Land-Fluss Programm

Wanderrouten durch: Bonn, Alfter, Bad Honnef, Bornheim, Brühl, Erpel, Grafschaft, Hennef, Königswinter, Meckenheim, Niederkassel, Remagen, Rheinbach, Sankt Augustin, Siegburg, Swisttal, Troisdorf, Unkel, Wachtberg, Weilerswist und Wesseling

Wanderführer: Mal wieder wandern in Bonn und Umgebung

Die Region um die ehemalige Bundeshauptstadt bietet mit ihrer landschaftlichen Vielfalt von den Flussniederungen bis zu den Höhen des Siebengebirges, des Rheinischen Schiefergebirges und der Voreifel ideale Voraussetzungen für entspannte und anspruchsvolle Wandertouren.
VCD Mitglieder des Kreisverbands Bonn/Rhein-Sieg/Ahr haben sie so zusammengestellt, dass sie mit Bus und Bahn auf dem Hin- oder Rückweg kombiniert werden können. Ein Auto ist nicht mehr erforderlich. Wir wünschen Ihnen viel Spaß und gute Erholung.VCD Mitglieder aus dem Kreisverband Bonn/Rhein-Sieg/Ahr haben Wandertouren zusammengestellt, die mit Bus und Bahn auf dem Hin- oder Rückweg kombiniert werden können. Ein Auto ist nicht mehr erforderlich.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß und gute Erholung.

ISBN 978-3-936575-39-2 für 8,90 € portofrei

Produkt-Info: Mal wieder wandern in Bonn und Umgebung

64 Seiten, ca. 50 Fotos. Im Infoteil werden die Wandertouren ausführlich beschrieben. Tourmarkierungen helfen beim Auffinden der Position auf den Karten. Sehenswürdigkeiten am Rande der Tour werden zum Teil mit Foto erläutert. Die Karten, ca. 1:50.000, sind passend zur Tourbeschreibung in den Text integiert. Die Sehenswürdigkeiten sind mit Indexnummern versehen. Im Anhang sind die Tourismusbüros mit Postadresse, Telefon- und Fax-Nummer sowie E-Mail-Adresse und Internetseite aufgelistet.

Im Buchhandel: ISBN 978-3-936575-39-2 für 8,90 €


Innenseite Wanderführer: Mal wieder wandern in Bonn und Umgebung

Vor jeder Tourenbeschreibung steht der passende Ausschnitt aus der Wanderkarte.

An Abzweigungen oder anderen markanten Punkten wurde die Beschreibung durch Wegemarken getrennt. Diese Wegemarken sind auch in der Karte eingezeichnet. Der Text ist zusätzlich durch Farbhinterlegungen für Abstecher, wichtige Hinweise und Parallelwege gegliedert. Ebenso sind auf der Karte alle im Stadt- und Gemeindeteil aufgeführten Sehenswürdigkeiten eingezeichnet. Straßennamen, Steigungen und Rastplätze sind ebenso verzeichnet.


15 ausgesuchte Wandertouren

1. Von Bad Godesberg zur Waldau

Diese kleine Wanderung führt am Anfang zur Godesburg und über den Burgfriedhof, beides wesentliche Sehenswürdigkeiten von Bad Godesberg. Über zwei größere Steigungen hinweg führt der Weg am Rande des Kottenforstes entlang zur Waldau mit ihrem Wildgehege und der bekannten Waldgaststätte.

2. Von Röttgen durch den Kottenforst

Diese bequeme Wanderung führt im Südwesten von Bonn zunächst durch das Tal des Katzenlochbaches und die ausgedehnten Waldgebiete des Kottenforstes. Besonders für Kinder ist später der große Spielplatz an der Waldau und das Tiergehege mit Wildschweinen und Hirschen sicher der Höhepunkt der Wanderung, bevor es über den Ostabhang des Venusberges mit seinen Ausblicken auf die südlichen Stadtteile wieder hinunter nach Bonn geht.

3. Über den Kreuzberg zur Waldau

Die Wanderung beginnt im Bonner Weinort Lengsdorf. Nach dem Weg durch den Ort beginnt der relativ steile Anstieg auf den Kreuzberg. Man wird aber durch eine der schönsten Aussichten auf Bonn belohnt. Mit einem schönen Blick ins Tal geht es anschließend wieder hinunter zur Ippendorfer Allee. Nach der Überquerung geht es durch das hübsche Melbtal bis zur Jugendherberge auf dem Venusberg mit leichten An- und Abstiegen.

4. Von Limperich nach Oberkassel

Auf dieser Tour lernen wir einen der bislang wenig bekannten Ausblicke auf Bonn kennen: den Aussichtspunkt auf dem Finkenberg. Bevor wir diesen Blick genießen können, müssen wir einen ersten Anstieg bewältigen. Dann belohnen uns neben dem Finkenberg auch die Aussichten am Dornhecken- und am Blauen See, bevor wir vom Nücker Felsenweg aus auf der einen Seite die Felsen des Siebengebirges und auf der anderen Seite das Rheintal sehen können. Nachdem wir die Fundstelle der Überreste eines Hundes aus der Zeit vor 14000 Jahren passiert haben, bietet sich am Ende die Möglichkeit zu einer Einkehr in einer der vielen Weinstuben in Oberkassel.

5. Ins Naturschutzgebiet an der Siegmündung

Diese leichte Wanderung ohne Steigungen beginnt bei der Kennedybrücke in Bonn-Beuel und führt am Rhein entlang zur 'Friedrich-Ebert-Brücke' und weiter zur Sieg. Die kann man mit der Siegfähre überqueren. Auf der anderen Siegseite lädt das Restaurant 'Siegfähre' zu einer Rast ein. Von dort geht die Wanderung auf zum Teil etwas zugewachsenen Wegen, deshalb empfiehlt sich festes Schuhwerk, durch das Naturschutzgebiet zur Siegmündung. Weiter geht es über den Yachthafen in Niederkassel-Mondorf zur Rheinfähre nach Bonn-Graurheindorf.

6. Petersberg und Kloster Heisterbach

Diese abwechslungsreiche Wanderung führt uns ins Zentrum des Siebengebirges. Über den alten Petersberger Bittweg wird der Gipfel des Petersberges erreicht, der nicht nur eine hervorragende Aussicht, sondern auch kulturell etwas zu bieten hat. Einen weiteren Höhepunkt gibt es dann mit der Klosteranlage Heisterbach und ihrer romantischen Ruine der Klosterkirche zu erleben. Wer möchte, kann von dort aus noch einen kleinen Umweg zu einem erloschenen Vulkan machen, bevor es wieder hinunter ins Rheintal geht.

7. Zur Burgruine Drachenfels

Der Drachenfels ist wohl der bekannteste Berg des Siebengebirges. Und der Weg durch das Nachtigallental wahrscheinlich der schönste Aufstieg dorthin. Mit zahlreichen anderen Besuchern werden wir uns oben auf der Burgruine oder auf der Aussichtsterrasse die tatsächlich wundervolle Aussicht auf das Rheintal teilen, bevor es dann auf einem steilen Abstieg hinunter nach Rhöndorf geht.

8. Durch das Tretschbachtal zur Löwenburg

Die Wanderung ist eine der schönsten Touren im Siebengebirge. Sie beginnt am Rand von Bad Honnef und bringt uns durch das enge, schluchtartige Tretschbachtal hinauf zur Löwenburg, dem zweithöchsten Berg des Siebengebirges. Der Rückweg führt dann über den Breiberg und durch abwechslungsreiche Wälder steil wieder hinunter ins Rheintal bei Rhöndorf. Hinweis: Für die Wanderung durch das romantische, schluchtartige Tretschbachtal werden - besonders bei nassem Wetter - feste und rutschsichere Schuhe empfohlen.

9. Auf dem Pilgerweg nach Buschhoven

Auf dieser Tour folgen wir Pilgerspuren, die einst zahlreiche europäische Orte mit dem nordspanischen Santiago de Compostela verbanden. Doch so weit geht es nicht. Nachdem wir aus dem Bus ausgestiegen sind, geht es leicht bergan. Unsere 'Pilgerziele' heißen St. Jakobus in Gielsdorf, Eiserner Mann, Gut Kapellen und Buschhoven.

10. Zum Rodderberg und Rolandsbogen

Die Wanderung beginnt in Bonn-Bad Godesberg und führt durch das wunderschöne Tal des Godesberger Bachs. Nach einem Anstieg kommt man nach Wachtberg-Ließem im 'Drachenfelser Ländchen', von wo man auf der Höhe den Drachenfels auf der anderen Rheinseite sehen kann, der diesem Landstrich seinen Namen gab. Über Wachtberg-Niederbachem geht es hinauf zum Vulkankrater 'Rodderberg'. Von dort geht es weiter zum Rolandsbogen, wo man eine gute Sicht ins Rheintal hat und auch noch im Restaurant gut einkehren kann. Über das 'Freiligrath-Denkmal' geht es hinunter zum Künstlerbahnhof Rolandseck.

11. Entlang der Ahr nach Mayschoß

Diese Tour bietet sich beispielsweise an einem schönen Sonntagnachmittag an. Bereits am Anfang der Tour laden uns kleine Straußwirtschaften ein. Doch bevor wir uns dem Wein zuwenden, wollen wir ein paar Kilometer vorbei an Weinhängen und im Tal der Ahr entlang wandern. Unser Weg führt uns über die Weinorte Dernau und Rech nach Mayschoß. Bevor wir wieder zurückfahren, können wir uns in Mayschoß dem Wein und anderen Genüssen hingeben.

12. Von Hennef zur Stadt Blankenberg

Am Bahnhof Hennef startet die Wanderung in Richtung der 'kleinsten' Stadt Deutschlands. Vorbei am Allner See und dem Schloss Allner geht es zum Stadtteil Bröl und dann den gleichnamigen Bach entlang. Nach einem steilen Anstieg wird auf der Höhe der Stadtteil Bödingen erreicht. Nun führt die Wanderung wieder zur Sieg hinunter und über die Eisenbahnbrücke auf die andere Siegseite. Für den steilen Aufstieg belohnt uns das kleine Örtchen, das sich seit 1954 als Erinnerung an den Ruhm vergangener Zeiten 'Stadt Blankenberg' nennen darf, mit liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern und der über 750 Jahre alten Pfarrkirche St. Katharina.

13. Rund um Bad Münstereifel

Diese Tour führt uns in die Geschichte. Mit der Römerzeit fangen wir an. Nach dieser Station geht es über leichte Anstiege über den Schlangenberg noch weiter in die erdgeschichtliche Vergangenheit. Am Fuß des Ohlesbergs informieren uns Tafeln über die erdgeschichtliche Vergangenheit. Leichte An- und Abstiege begleiten uns bis zum Kurgarten. Treppenstufen führen uns in die malerische Altstadt von Bad Münstereifel, die uns mit ihren Fachwerkhäusern und zahlreichen Restaurants wie dem Café von Heino oder dem Printenhaus am Ende zum Verweilen einladen.

14. Durch die Wahner Heide

Diese Wanderung ohne wesentliche Höhenunterschiede zeichnet sich dadurch aus, dass wir herrliche Heidelandschaften entdecken können, die im Rheinland ohne weiteres niemand vermutet. Die Wahner Heide, rund um den Flughafen Köln-Bonn gelegen, verdankt ihren Reiz dem Umstand, dass sie jahrzehntelang militärisches Sperrgebiet war. Besonders lohnend ist die Tour im Mai, wenn in der Heide der Ginster blüht.

15. Erpeler Ley und Auge Gottes

Die Wanderung beginnt mit dem steilen Aufstieg auf die Erpeler Ley, einem schroffen Felsen am Rhein mit einer sehr lohnenden Aussicht vom Gipfelplateau und einem ganz kleinen Tiergehege. Weiter geht es durch stille Seitentäler, bis wir am 'Auge Gottes', einer kleinen Waldkapelle, den Südrand des Siebengebirges erreichen und nach Bad Honnef absteigen. Die Wanderung führt überwiegend durch schattige, aber sehr abwechslungsreiche Wälder - also genau das Richtige, um auch an sehr heißen Tagen aktiv zu sein.


'Mal wieder wandern in Bonn und Umgebung
Wandertourenführer Seitenübersicht

 

 

 

 

 



Möchten Sie einen Kommentar zu dieser Seite schreiben ? => Kommentar